Home

Seniorenbetreuung ist mehr als “nur da sein”.

Es bedeutet, sich Zeit zu nehmen, ein offenes Ohr zu haben und Menschen mit Sensibilität, Empathie und Geduld zur Seite zu stehen. Dies ist oftmals aufgrund beschränkter Zeitkontingente nicht möglich.

Es geht dabei weniger um existentielle Grundbedürfnisse wie  körperliche Pflege, An- oder Entkleiden und richtiges Betten, als vielmehr um Unterstützung und Betreuung im Alltag – manchmal ein kleiner, aber ein nicht minder wichtiger Aspekt, der ein Leben erst lebenswert macht.

Der Betreuungsassistent als Alltagsbegleiter ist eine wichtige Ergänzung zu den Aufgaben von Pflegediensten. Es geht hierbei nicht um Konkurrenz, sondern darum, die Lebensqualität älterer Menschen und deren Angehörigen zu verbessern.

Ziel ist es, die älteren Menschen zu aktivieren und zu motivieren, um am sozialen Leben teilzunehmen.

Ältere Menschen mit und ohne Demenz.

Gerade in diesem Bereich, zusätzlich zu der Unterstützung durch Pflegedienste und Ärzte, die eine medizinisch-pflegerische Versorgung sicherstellen, wird eine psycho-soziale Betreuung, als „Alltagsbegleitung“ immer wichtiger.

Hier wird durch den qualifizierten Alltagsbegleiter die Lücke in der derzeitigen Betreuungssituation von Menschen mit und ohne Demenz geschlossen.

Ein wohltuendes Gespräch, eine beratende Tätigkeit oder kleinere Unternehmungen im Alltag und vieles mehr, sind unter anderem die Aufgabengebiete eines Alltagsbegleiters.